2
 

 

 

 

Schüleraustausch   nach Ungarn

 

 

Am Mittwoch, den 21.04.2010 sind wir um 5:45 Uhr mit dem Bus nach Dortmund abgefahren. Dort angekommen wurde unser Flug dreimal verschoben und schließlich wegen der Aschewolke (Vulkanausbruch in Island) ganz abgesagt. Traurig fuhren wir nach Vechta zurück und kamen um 19:30 Uhr wieder an.

Am Donnerstag, den 22.4.2010 sind wir um 17:00 Uhr mit dem Bus nach Jaszbereny aufgebrochen und waren 19 Stunden unterwegs.

Am Freitag, den 23.04.2010 kamen wir um 13:00 Uhr müde, aber glücklich an. Die Ungarn warteten schon fröhlich auf uns. Das Mittagessen stand schon bereit und das Begrüßungsprogramm startete sofort, z.B. ein Folkloretanz. Danach haben wir unsere Gastfamilien kennen gelernt, sie haben unsere Koffer in ihre Wohnungen gebracht. Währenddessen sind wir in den Jaszberenyer Zoo gefahren. Leute aus dem Zoo haben uns viel gezeigt – z.B. Löwen, Bären, Wildschweine und kleine, süße Ziegen. Besonders gefiel uns, dass wir die Kängurus füttern durften. Dabei erschreckte uns ein großer Emu, da er uns das Futter ganz plötzlich aus der Hand gefressen hat, so dass wir es fallen gelassen haben. Am Abend haben wir Kesselgulasch gegessen. Dann sind wir in unsere Gastfamilien gefahren und haben geschlafen – wir waren alle ja sehr müde.

Am Samstag, den 24.4.10 fuhren wir nach dem Frühstück zur Schule, wo wir uns alle getroffen haben. Von dort aus sind wir mit dem Bus zur Hundeschule gefahren. Dort haben sie uns gezeigt, wie Hunde richtig gehorchen. Außerdem mussten die Hunde verschüttete Menschen suchen. Hierfür mussten sich einige Kinder von uns hinter speziellen Schutthaufen verstecken. Danach sind wir mit einem Planwagen zu einem Grillplatz gefahren und haben gegrillt. Die Kinder haben gespielt, und die Eltern haben miteinander geredet.

Am Sonntag, den 25.04.2010 sind wir mit einer Dampflok ein kleines Stück den höchsten Berg Ungarns hochgefahren, den Rest haben wir bestiegen und kamen in einem großen Park an. Dort stand auch der Sasto - ein 50 Meter hoher Turm, den wir auch noch bestiegen haben. Danach sind wir mit einem Bus zum Abschiedsfest gefahren. Wir haben gefeiert und gegessen, und die Ungarn haben uns Abschiedsgeschenke übereicht.

Am Montag, den 26.04.2010 haben wir unsere Koffer gepackt und sind zur Schule gefahren, wo uns der Bus schon erwartete. Er fuhr um 8:30 Uhr zum Flughafen nach Budapest, von wo wir um 11:40 Uhr nach Dortmund flogen. Wir sind um 13:25 Uhr gelandet. Unser Bus stand schon bereit, der uns nach Vechta brachte. Wir kamen um 15:30 Uhr an.

In Vechta wurden wir schon von unseren Familien erwartet.

Wir hatten alle eine schöne Zeit!!!

 

Von Christian Herz und Timon Schröder

 

Um ein Foto größer anzusehen, einfach draufklicken!

 

 

[ Klasse 3b ]

[ Wir ]

[ Startseite ]